Rückenschule

Charakterisierung:

Das allgemeine Anliegen der Präventiven Rückenschule ist die Förderung der „Rückengesundheit” und die Vorbeugung chronischer Rückenbeschwerden.
Die BdR Rückenschule basiert auf einem ganzheitlichen „bio-psycho-sozialen“ Verständnis von Gesundheit und vermittelt den Teilnehmern praktische Handlungskompetenzen zur Rückengesundheit. Sie ist dabei keine Einzelmaßnahme, sondern eingebunden in ein umfassendes, prozessorientiertes Gesundheitsförderungskonzept und berücksichtigt den auf Risikofaktoren ausgerichteten Ansatz der Prävention als auch den ressourcenorientierten Ansatz der Gesundheitsförderung.
line

Kursinhalte:

  • Training der Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination
  • Haltungs- und Bewegungsschulung zur Vermittlung individueller, körpergerechter, rücken- und gelenkfreundlicher Verhaltensweisen in Alltag, Beruf, Freizeit und Sport
  • Entspannungs- und Stressmanagement z.B. durch PMR, autogenes Training oder gezielte Atemübungen
  • Schulung der Körperwahrnehmung und Körpererfahrung durch z.B. Partnerübungen oder Übungen mit dem Spiegel

line

Kursdetails:

Umfang und Dauer 10 Einheiten à 60 Minuten
Kursgebühr € 100,00
Kursleiterin Elena Messer
Zielgruppe
  • 18 bis 49 Jahre
  • 50 bis 69 Jahre
  • ab 70 Jahren
  • nicht geschlechtsspezifisch

line

Weitere Informationen:

Rückenschulen werden von den gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland (10 Sitzungen je 60 Minuten) mit ca. 80% bezuschusst. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an ihre Krankenkasse. Die Anzahl der Teilnehmer bei einem solchen Kurs ist auf 8 Personen begrenzt.

line