Sprachtherapie

Die Sprachtherapie dient der Wiederherstellung, Besserung und dem Erhalt der sprachlichen und kommunikativen Fähigkeiten sowie des Schluckvorganges.

Die Sprachtherapie umfasst insbesondere Maßnahmen zum/zur:

  • Anbahnung sprachlicher Äußerungen,
  • Aufbau des Sprachverständnisses,
  • Ausbildung und Erhalt der Lautsprache zur sprachlichen Kommunikation,
  • Artikulationsverbesserung bzw. Schaffung nonverbaler Kommunikationsmöglichkeiten,
  • Normalisierung bzw. Verbesserung der Laut- und Lautverbindungsbildung,
  • Verbesserung, Normalisierung der auditiven Wahrnehmungsfähigkeit,
  • Aufbau von Kommunikationsstrategien,
  • Normalisierung des Sprachklangs,
  • Beseitigung der Dysfunktionen der Kehlkopf- und Zungenmuskulatur,
  • Besserung und Erhalt des Schluckvorganges.

(Quelle: Heilmittel-Richtlinie in der Fassung vom 20. Januar 2011 mit Änderung vom 19. Mai 2011, in Kraft seit 1. Juli 2011)

Jede Behandlung beginnt mit einer Erstbefundung, d.h. einer eingehenden Analyse Ihrer momentanen Fähigkeiten bzw. Probleme. Dies schließt auch die Analyse Ihrer persönlichen Lebensumstände sowie die Entwicklung von Therapiezielen ein. Die Therapieziele werden gemeinsam mit Ihnen und gegebenenfalls mit Ihren Angehörigen aufgestellt und richten sich nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Aufbauend auf den gemeinsam entwickelten Therapiezielen erfolgt der individuelle Behandlungsverlauf mit einem zielgerichteten Maßnahmenplan. Die Sprachtherapie führen wir dabei als Einzeltherapie in unserer Praxis oder bei einem ärztlich verordneten Hausbesuch auch in Ihrem häuslichen Umfeld durch.